Projektschwerpunkt: Onlinestellen von Volksmusiknoten aus dem Archiv des Bgld. Volksliedwerkes

 

Ausgangslage:  

Das Burgenländische Volksliedwerk verfügt über ein Archiv von über 15.000 Handschriften.
Die volksmusikalische Sammlung besteht aus Instrumentalstücken, Volksliedern, Kinderreimen, Kinderspielen, Brauchtumsaufzeichnungen und Märchen und Sagen.
Ein reiches kulturelles Erbe, das in die Gegenwart sehr wenig Eingang findet.
Volksmusik ist in den burgenländischen Musikschulen kein Thema, und leider finden sich auch in der bunten Musikszene kaum Gruppen, die Volksmusik darbieten.
Interessenten haben zudem schwer Zugriff zu volkmusikalischen Stücken: Es mangelt an regelmäßigen Publikationen durch das Volksliedwerk, dem sowohl in finanzieller Hinsicht, als auch im Hinblick auf die Arbeitskapazität die nötigen Ressourcen fehlen.
Und wer eigenständige das Keller-Archiv studiert, stellt bald fest, dass die Handschriften oft schwer lesbar sind. Die Noten stammen meist von Kapellmeistern, die im Notenschreiben nicht sehr geübt waren und viele Notationsfehler machten. Zusätzlich erschweren die in Kurrentschrift verfassten Liedtexte die Lesbarkeit.
Auch das Alter der Handschriften (100 Jahre und mehr) macht die Auseinandersetzung mit Volksmusik zu keiner gängigen Aufgabe. Viele Blätter befinden sich in einem sehr schlechten Zustand, wodurch sich auch häufiges Kopieren oder Scannen negativ auf das schon brüchige Papier auswirkt.
Viele Faktoren also, die der reichen burgenländischen Volksmusiktraditionen derzeit den Eingang ins heutige Musikgeschehen erschweren.

Ziel:

Ziel ist es, burgenländische Volksmusik in zeitgemäßer Form, für alle jederzeit abrufbar, aufzubereiten und verstärkt ins gegenwärtige Musikleben einzuflechten.

Maßnahmen:

Jährliche Aufbereitung eines Volksmusik- Themenschwerpunkts                                           

  • 1.  Jahr Instrumentalstücke
  • 2. Jahr Volkslieder
  • 3. Jahr Kinderspiele
Im Rahmen der Umsetzung werden folgende Arbeitsschritte durchgeführt:
  • Archivrecherche und Scannen der Original-Handschriften                                                   
  • Transkription der Handschriften in ein zeitgemäßes Notenschreibprogramm
  • Praktisches Erarbeiten der Kinderspiele mit Kindergruppen
  • Erstellung von zeitgemäßen und nachvollziehbaren Spielbeschreibungen                         
  • Veröffentlichung der Original-Handschriften und transkribierten Noten (Gegenüberstellung), sowie der Spielbeschreibungen von Kinderspielen im Rahmen der Webseite des Burgenländischen Volksliedwerks. www.burgenland.volksliedwerk.at