Seit dem Frühjahr 2014 bietet der Burgenländisch-Ungarische Kulturverein Volksmusikunterricht für Interessierte an.
 
Unter der professionellen Leitung des Ehepaares Földesi erlernen die Teilnehmer jeden Alters die authentische Volksmusik der burgenländischen Ungarn.
Rózsa und János Földesi unterrichten an der Musikschule und am Konservatorium in Steinamanger, wo sie bereits mehrere namhafte Nachwuchsmusiker hervorgebracht haben.
Mit ihrem Volksmusikensemble Boglya sind sie seit über 30 Jahren verlässliche Stützen der Volkskultur in Transdanubien.
Sie haben sich dem Erhalt, der Erforschung und vor allem der Weitergabe der authentischen ungarischen Volksmusik des gesamten Karpatenbeckens verschrieben.
 
Als Koryphäen auf diesem Gebiet wurden sie mehrfach für ihre vorbildliche Arbeit ausgezeichnet. In einem ihrer Forschungsprojekte haben sie die Musik der burgenländischen Ungarn erforscht, alte Archivaufnahmen aufgearbeitet und davor bewahrt, gänzlich in Vergessenheit zu geraten.
 
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule der Burgenländischen Ungarn wurden bereits mehrere CDs sowie ein Lehrbuch herausgegeben. Umso mehr freut es uns, dass auch bei uns Volksmusikunterricht unter so professioneller Leitung angeboten werden kann.
 
Im September 2014 formierte sich aus den Teilnehmern des Volksmusikunterrichtes die Musikgruppe Csörge, welche mittlerweile bereits zahlreiche Auftritte absolvierte und sogar schon die Kindervolkstanzgruppe Virgonc begleitet.
 
Unterrichtet werden die Instrumente Geige, Bratsche, Kontrabass und Dudelsack sowie Gesang. Vorkenntnisse sind nicht Voraussetzung.
 
Die Proben finden freitags im Evangelischen Gemeindesaal in Siget in der Wart statt. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.
 
Um Anmeldung wird gebeten unter
office(at)bukv.at oder telefonisch unter 03352/38489