Nach dem Modell der Volksmusikklassen an der VS Markt Allhau, die wir bereits seit 2007 auf Initiative des Burgenländischen Volksliedwerkes mit großem Erfolg führen, wollen wir dieses Angebot auf das gesamte Burgenland ausweiten und bieten allen Volksschulen des Landes das folgende Modell an.

Das Konzept:

Unsere Musiklehrer/unsere Musiklehrerin kommt einmal in der Woche in Ihre Klasse und unterrichtet eine Unterrichtseinheit lang in Anwesenheit des Klassenlehrers/der Klassenlehrerin.

Wichtig! Der Unterricht findet am Vormittag, meist in Musikstunden, Turnstunden oder während unverbindlicher Übungsstunden, statt.

Alle Kinder der Klasse müssen daran teilnehmen, dadurch wird der Klassenverband nicht aufgelöst.

Auf dem Programm stehen Kinderlieder, Singtänze, Reime und traditionelle Kinderspiele, die Literatur stammt großteils aus dem Archiv des Volksliedwerkes. CDs oder sonstige Hilfsmittel werden nicht verwendet. Ziel ist es, den Kindern ein möglichst großes Repertoire zu bieten, das sie auswendig immer und überall abrufen können, was sie mit Begeisterung tun. So berichten LehrerInnen, dass in den Pausen ohne Anleitung eines Erwachsenen gesungen und getanzt wird und dass bei längeren Busfahrten die Lieder und vor allem die Liedtexte nie ausgehen.

Über die Freude am gemeinsam Singen, Tanzen und Spielen sind wir sehr daran interessiert, die Kinder durch diesen Unterricht ganzheitlich zu fördern. Gerade die überlieferten Kinderspiele mit Melodien tragen alle Elemente der modernen elementaren Musikpädagogik in sich.  Sie fördern den Zusammenhalt in der Klasse, Koordination und Konzentration, Rhythmusgefühl und Beweglichkeit, Gruppendynamik, sprachliche Fähigkeiten und wirken sich auf alle anderen Unterrichtsfächer positiv aus.

Unserer MusiklehrerInnen helfen dabei, Auftritte für Schulschlussfeiern, Dorffeste, Projektpräsentationen usw. vorzubereiten. Kinder, die bereits ein Instrument lernen, werden in den Volksmusikunterricht einbezogen und können Lieder und Tänze begleiten. Da alle unsere LehrerInnen in der Lage sind, Lieder und Melodien für mehrere Instrumente zu arrangieren, ist es auch möglich, mehrere Instrumente zu einem Klassenensemble zusammenzufassen und in den Unterricht einzubinden.

Noten und Unterlagen werden dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin gerne und kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Kosten:

Pro Kind und Semester kostet der Volksmusikunterricht 25,00 €. Der Betrag sollte am Anfang des Semesters vom Klassenlehrer/von der Klassenlehrerin eingesammelt und dem Referenten/der Referentin übergeben werden.

Da dieser Beitrag verhältnismäßig gering ist, ist es nicht möglich, einen Geschwisterrabatt zu geben. Für soziale Härtefälle kann sicher eine geeignete Lösung gefunden werden!

Alle LehrerInnen arbeiten ausnahmslos selbstständig und stehen in keinerlei Dienstverhältnis zur Trägerorganisation Burgenländisches Volksliedwerk.

 

Sie haben Interesse?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Im Folder finden Sie Info über alle unsere LehrerInnen mit Angabe des Ortes, in dem er/sie wohnt, sowie Telefonnummer und E-Mailadresse.

Näheres über die LehrerInnen gibt es auch hier.

Suchen Sie sich eine/n der LehrerInnen aus, der/die in Ihrer Nähe wohnt und das Fachgebiet  elementare Musikpädagogik anbietet und kontaktieren Sie ihn/sie.

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei Karin Ritter vom Burgenländischen Volksliedwerk unter der Telefonnummer 03353/6160-12 (Mo - Fr zwischen 8.00 und 12.00) oder per e-mail volksliedwerk.burgenland(at)aon.at.